SCHLIESSEN

Kontakt und Information

Ev.-Luth. KG Henstedt-Ulzburg

Pfarrbezirk Ulzburg - Kreuzkirche

Hamburger Str. 30

24558 Henstedt-Ulzburg

Tel.  04193 9975-0

Auf einen Blick

Ev.-Luth. KG Henstedt-Ulzburg

Pfarrbezirk Ulzburg - Kreuzkirche

Hamburger Str. 30

24558 Henstedt-Ulzburg

 

Kirchenbüro Kreuzkirche
Kirsten Lunau
Mo-Mi+Fr 9-12:00Uhr, Mi 16-18:30Uhr
Hamburger Str. 30
D-24558 Henstedt-Ulzburg

Telefon:  04193 9975-0
Fax:       04193 9975-55

Mail:    buero@kreuzkirche.de

Suche

Veranstaltungen

08.02.2019 | 20:00

Klavier- und Liederabend mit Lisa Lisetzkaja und Dmitrij Barbaschin (St. Petersburg)

Gemeindehaus der Kreuzkirche, Hamburger Straße 30, 24558 Henstedt-Ulzburg

Information

Zeit
08.02.2019 | 20:00
Veranstalter
Ort
Gemeindehaus der Kreuzkirche
Hamburger Straße 30
24558 Henstedt-Ulzburg

Beschreibung

Dmitrij Barbaschin (Pianist)
Elisaveta Lisetzkaja (Soprano)
Programm
Teil 1
Sergej Rachmaninov (1873-1943)            Musical Moment Nr 4 es-Moll
Nikolaj Medtner (1880-1951)             Farytales, op.42, Nr.2
Ludwig van Beethoven (1770-1827)         Sonate 9 in E-Dur
Franz Schubert (1797-1828)             Impromptu op. 90 Nr.1
Jean-Philippe Rameau (1683-1764)         Le rapport des oiseaux
Jean-Philippe Rameau (1683-1764)         Tamburin
Charles Valentin Alkan (1813-1888)         Le Festin d’Esope
Franz Liszt (1811-1886)             Ungarische Rhapsodie Nr.6
Franz Liszt (1811-1886)             Irrlichter
Richard Wagner (1813-1883)             Elegie

Teil 2
Giacomo Puccini (1858-1924)            Arie der Lauretta aus der Oper Gianni Schicchi
Sergej Rachmaninov (1873-1943)             Vokalis
Giulio Caccini (1551-1618)            Ave Maria
Nikolaj Rimskij-Korsakov (1844-1908)         Die Rose und die Nachtigall
Alexander Aljabev (1787-1851)             Die Nachtigall
Alexander Aljabev (1787-1851)             Der Sarafan
Sergej Rachmaninov (1873-1943)             Hier ist es schön
Sergej Banevitsch (*1941)             Auf der leisen Flöte der Liebe
Einsam klingt das Glöckchen            Russische Volksweise
Über den Feldern                 Russische Volksweise
Isaak Dunajewskij (1900-1955)             Liebe braucht man nicht zu rufen
Solovjov-Sedoj (1907-1979)             Auf dem Boot



Dmitrij Barbaschin

Dmitrij Barbaschin kommt aus St. Petersburg und wurde im Jahr 1972 geboren. Er erhielt seine frühe musikalische Ausbildung am Klavier im Glinka Chor bei Vladislav Pejsachov. Er absolvierte das Rimskij-Korsakov Konservatorium in St. Petersburg und besuchte die Masterklassen hervorragender Kammermusik bei den Professoren Hatto Bayerle, Eberhard Feltz, Ardie Vari, Aurèle Nicolet und Thomas Brandis (Berlin, Hamburg, Hannover, Goslar, Kloster Frenswegen).

Als Mitglied eines Kammer-Trios nahm er erfolgreich am Kuhmo Musik Festival teil. Seit 1993 spielt er als Solist im Petrokonzert.
Seinen Namen findet man auf den Plakaten der bekanntesten Konzerthallen von St. Petersburg: Dmitrij Schostakovitsch-Philharmonie, Katharinenpalast, Beloselskij-Palast und vielen anderen. In seinen Konzerten im kleinen Saal der Philharmonie spielte Dmitrij Barbaschin alle 20 Etüden von Chopin sowie Klavierkonzerte von Bach, Mozart, Beethoven, Chopin und Grieg. Zu seinen Gesangspartnern gehören Galina Gorchakova, Natalja Jevstafieva und Natalja Kraevskij. Mit Galina Gorchakova nahm er am internationalen TV-Projekt „Russische Romanzen in den Palästen von St. Petersburg“ teil.
Er war auf Tournee in Russland, Holland und Italien.
Seine Lieblingskomponisten sind Beethoven, Chopin, Liszt, Skrjabin und Rachmaninov.

 

Elisaveta Lisezkaja

Elisaveta Lisezkaja wurde 1968 in Leningrad – heute St. Petersburg – geboren.
Mit 5 Jahren betrat sie zum ersten Mal die Bühne um ein Lied zu singen. Das war der Auslöser für ihre Karriere.
2004 beendete sie ihr Studium an der Fakultät für Dirigieren der Kulturuniversität.
Sie nahm Gesangsunterricht bei Ljudmila Fedotovna und bei der Solistin des Theaters „Musikalische Komödie“ T. Grosnova. Anschließend sang sie als Solistin im Chor der Smolnyj-Kathedrale.
Eine Krankheit zwang sie ihre Karriere für mehrere Jahre zu unterbrechen.
Seit 2007 singt sie im Rossika Chor unter der Leitung von Valentina Kopylova-Pantschenko. Sie war mit dem Chor auf Tournee in Deutschland, England, Finnland und Estland.
Zu ihrem Repertoire gehören Solo-Arien, Romanzen, das Requiem von Mozart und Stabat Mater von Giovanni Pergolesi. Zurzeit hat sie ein Engagement im Solisten-Ensemble des Theaters „Music Hall“.

Themen

Konzerte

zurück zur Übersicht

Nach oben